Tausende begeisterte Zuschauer verfolgten die Action beim Italien-Debüt der Drone Champions League Saison 2019 am Freitag und Samstag von den historischen Ufern des Murazzi del Po in Turin aus. In einem packenden Wettbewerb bezwang APEX Racing aus Dänemark beim zweiten Grand Prix der Saison den zweimaligen Weltmeister aus Großbritannien, XBlades Racing, und sicherte sich an beiden Tagen die Spitzenposition.

  • Die LED-Drohnen der acht DCL-Teams beschleunigen in nur 1,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h, erreichen Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 160 km/h und begeisterten damit die Zuschauer in Italiens Innovationsstadt Turin. Familien und Fans aller Altersgruppen strömten auch in das nahegelegene Drohnendorf, das beim DCL-Stopp in Italien seine Premiere feierte. Dort konnten sie in die Technologie und den Spaß des Sports eintauchen und unter anderem selbst echte Drohnen fliegen, DCL The Game spielen sowie Musik, Essen und Getränke genießen.
  • Die Startreihenfolge am ersten Renntag bei jedem DCL-Stopp resultiert aus dem Online-Qualifying über DCL The Game. Das Qualifying von Turin hatte Quad Force One aus den USA für sich entschieden.

 

  • APEX Racing überzeugte bereits beim Start des Grand Prix Turin am Freitag, nach dem es beim Saisonauftakt in Laax in der Schweiz noch schleppend in die Saison gestartet war. Im großen Finale setzten sich das dänische Team gegen das dominierende Team von 2018, XBlades Racing, durch und sicherte sich damit den Sieg. Für eine weitere große Überraschung sorgte das Wildcard-Team INDRONE TEAM aus Spanien auf Platz drei.

 

  • Am Samstag endete der Wildcard-Traum von INDRONE im Viertelfinale, während sich die China Dragons (China) auf Platz drei ihre ersten WM-Punkte in dieser Saison sicherten. Im großen Finale kam es dann zu einem Déjà-vu, standen sich doch erneut XBlades Racing aus Großbritannien und APEX Racing aus Dänemark gegenüber. Auch diesmal ließen die Dänen nichts anbrennen und machten ihren zweiten Sieg am Rennwochenende perfekt.

 

  • Trotz der beiden Niederlagen verteidigte XBlades Racing aus Großbritannien mit nunmehr 840 Punkten die Spitze in der Gesamtwertung der Weltmeisterschaft. APEX Racing verbesserte sich durch die beiden Siege auf Platz zwei (660), Rang drei belegt Veloce Racing aus Südkorea (560). Drei Stationen stehen noch auf dem Programm, es ist also noch alles möglich.

 

  • Die Drone Champions League (DCL) ist die anerkannte Meisterschaft für professionelle Drohnen-Rennteams.Seit 2016 vereint die DCL die weltbesten Drohnenpiloten, die in acht internationalen Teams an den atemberaubendsten Schauplätzen der Welt gegeneinander antreten. Jedes DCL-Rennen wird weltweit live im Fernsehen und online übertragen. DCL The Game ist ab sofort in der Demo-Phase verfügbar. Die vollständige Markteinführung für PN, Mac und PS4 erfolgt im November 2019 (game.dcl.aero).

Die dritte Station der DCL-Saison am 12./13. September 2019 ist zugleich eine historische Premiere in Neom, Saudi-Arabien. Die komplette Action und alle DCL-Neuigkeiten:www.dcl.aero

Stimmen:

„Es war unglaublich, denn in Italien gibt es keine Vorschriften für Drohnen. Deshalb haben wir in den letzten vier Monaten viel mit der Drone Champions League zusammengearbeitet, um dieses Event möglich zu machen. Als Stadt investieren wir viel in Innovationen und Veranstaltungen dieser Art. Wir hatten 5.000 Zuschauer, sind dementsprechend sehr zufrieden und hoffen, dass die Drone Champions League im nächsten Jahr zurück nach Turin kehrt. “

Paola Pisano – stellvertretende Bürgermeisterin für InnovationSmart City – Stadt Turin

„Es war unglaublich. Wir haben die ganze Woche in Zürich trainiert, waren also gut vorbereitet. Wir hatten gehofft, hier gut abzuschneiden, aber das Ergebnis hat unsere Erwartungen übertroffen. Es ist fantastisch. “

Timothy Trowbridge – APEX Racing (Samstag)

„Yeah, es war verrückt. Wir freuen uns riesig, dass wir in unserem zweiten Rennen überhaupt ein Rennen gewinnen konnten, insbesondere gegen den dreimaligen DCL-Weltmeister (XBlades Racing). Das ist definitiv ein Erfolg. Ich war der Erste, der im Team geflogen ist und gesehen hat, was wir uns aufgebaut haben. Das macht mich unglaublich glücklich. “

Dane Grace – APEX Racing (Freitag)

„Wir sind wirklich zufrieden mit dem dritten Platz, denn gestern hatten wir wirklich einen schlechten Tag. Alles Technische lief schief, und wir mussten viel an unseren Drohnen arbeiten. Heute waren wir besser vorbereitet, und es hat gut geklappt. Wir haben das erste Mal überhaupt das Halbfinale erreicht, wir sind glücklich. “

Dennis Hochmann – China Dragons (Samstag)

Ergebnisse:

Ergebnisse, 12. Juli 2019, Drone Grand Prix Turin:1. APEX Racing (DEN) 250 Punkte, 2. XBlades Racing (GBR) 220, 3. INDRONE TEAM (ESP) 200, 4. Drone Sports (RUS) 150, 5. Veloce Racing (KOR) 80, 6. China Dragons (CHN) 0, 7. DMM RAIDEN RACING (JPN) 0, 8. Quad Force One (USA) 0

Ergebnisse, 13. Juli 2019, Drone Grand Prix Turin 2019:1. APEX Racing (DEN) 250 Punkte, 2. XBlades Racing (GBR) 220, 3. China Dragons (CHN) 200, 4. Drone Sports (RUS) 150, 5. Veloce Racing (KOR) 80, 6. DMM RAIDEN RACING (JPN) 0, 7. INDRONE TEAM (ESP) 0, 8. Quad Force One (USA) 0

DCL-Ranking 2019 nach zwei Stopps:1. XBlades Racing (GBR) 840 Punkte, 2. APEX Racing (DEN) 660, 3. Veloce Racing (KOR) 560, 4. Drone Sports (RUS) 520, 5. McDonald’s Wildcard Team 400, 6. Quad Force One (USA) 220, 7. INDRONE TEAM 200, 7. China Dragons 200

###

Drone Champions League Kalender 2019

22.-24. Februar:        Draft Selection, Cannes, Frankreich

29./30. März:            Laax, Schweiz

12./13. Juli:               Turin, Italien

12./13. September:   Neom, Saudi-Arabien

18./19. Oktober:       Vaduz, Liechtenstein

13./14. Dezember:    TBA, Asien

Über die Drone Champions League

Die Drone Champions League (DCL) ist die anerkannte Meisterschaft für professionelle Drohnen-Rennteams: eine innovative Rennserie, die die Grenzen zwischen virtuell und Realität verwischt, um eine neue Ära in der Sportunterhaltung einzuläuten. Seit 2016 hat die DCL die weltbesten Drohnenpiloten angelockt, die sich für jedes Rennen über DCL The Game qualifizieren und anschließend in acht internationalen Teams an einigen der spektakulärsten Locations der Welt gegeneinander antreten, angefangen von lebhaften globalen Hauptstädten bis zu surrealen Naturwundern. Die LED-beleuchteten Renn-Drohnen, gesteuert von Piloten mit Virtual-Reality-Brillen, fliegen Kopf an Kopf und mit mehr als 160 km/h durch die maßgeschneiderten Tracks. Wer als Erster im Ziel ist, und die Abstände sind extrem gering. Jedes DCL-Rennen wird weltweit live im TV und online übertragen. DCL The Game bringt den Sport mit seinen 30 Tracks näher und bietet die Chance, sich für das DCL Draft zu qualifizieren. DCL-Partner sind Red Bull, Breitling, Eyetime und Trilux. Für weitere Informationen: www.dcl.aero und www.game.dcl.aero .