Die Drone Champions League kommt nach Hause. Mit einem neuen Drohnen-Rennkonzept, einem neuen Titelsponsor, einer wachsenden Zahl junger und internationaler Piloten und einer einzigartigen Strecke brachten die FPV-Renndrohnen das erste Drohnenrennen in Vaduz, Liechtenstein, der Heimat von DCL, in den nassen und sonnigen Himmel.

Vor Tausenden von Live-Zuschauern und Millionen von Fernsehzuschauern aus über 100 Ländern traten insgesamt 32 Piloten, 4 Piloten aus 8 Teams, gegeneinander um den FL1 GP Liechtenstein Titel an.

FIRST LEG

2:1 war das Ergebnis eines spannenden Halbfinales zwischen dem CONRAD Racing Team und NEXXBlades Racing. Das andere Halbfinale war NEXXBR Freeflow und die Piloten von FPVRacing.CH. Das Schweizer Team sicherte sich die Plätze im Finale vor heimischer Kulisse.

Zwei Minuten vor dem Finale begann es zu regnen, was die professionellen und hoch qualifizierten Piloten nicht daran hinderte, in Vaduz um den Titel zu kämpfen.

Heiko Schenk von Conrad Racing führte die Drohnenschar aus den Startlöchern und blickte nie zurück. Mit nur zwei der acht überlebenden Drohnen dominierte Schenk die große Hitze und holte die erste Trophäe des deutschen Rennstalls der Saison DCL 2017 als FL1 Grand Prix Liechtensteiner Meister nach Hause!

Obwohl der Regen den ganzen Tag über drohte, beeinflusste er die Veranstaltung nicht, die Piloten und Fans standen stark und jubelten den Teams zu. Es gab keine technischen Probleme im Zusammenhang mit dem Wetter.

SECOND LEG

Am Sonntag schien die Sonne auf dem Regierungsplatz in Vaduz für die zweite Etappe des FL1 Grand Prix Liechtenstein. Das Viertelfinale beinhaltete mehrere spannende Schlachten und NEXXBLADES Racing besiegte Rotorama mit 2:1 im Finale, während NEXXBR Freeflow den „home“-Stadtfavoriten FPVRacing.ch bezwang.

Das Finale war eine Schlacht der beiden britischen Teams. Die ersten beiden Einzelwettkämpfe gewann NEXXBLADES mit dem 12-jährigen Ashton Gamble und dem erst 10-jährigen Adam Blackburn, der jeweils einen Punkt gewann. Adam schlug den südkoreanischen Youngrok Son um eine Achtelsekunde! Die folgenden beiden Einzelwettkämpfe wurden von NEXXBR Freeflow gewonnen.

Da alle Piloten mit Vollgas flogen, gab es mehrere Überholmanöver und Abstürze. Der junge Adam Blackburn sah aus, als würde er gewinnen, aber Alexandre Madroux zog schnell vor und NEXXBR Freeflow siegte an einem schönen Sonntagabend im Herzen Liechtensteins!

Die Trophäen wurden von Liechtensteiner Sportminister Daniel Risch, Premierminister Adrian Hasler und Alois, Erbprinz von Liechtenstein, an die Top-3-Teams überreicht.

Alles in allem war es eine komplette und erstaunliche zweitägige Veranstaltung, die die Aufmerksamkeit der Zuschauer vor Ort und online auf sich zog. Die DCL Crew & Drone Racing Community freut sich auf die nächste Station der Brussels Drone eShow, wenn der DCL Grand Prix Brussels vom 23. bis 24. September auf dem Mont des Arts stattfindet. Weitere Details folgen!

(Foto: DCL / Mathias Kniepeiss)