Ein krönender Abschluss einer grandiosen Saison: Mit einem sensationellen Drohnen-Rennen in Rapperswil-Jona am Zürichsee endet die Drone Champions League Saison 2018. Bei fantastischem Wetter konnten über 10.000 Fans und Zuschauer eine Verfolgungsjagd der Drohnen mit bis zu 160 Stundenkilometern rund um das Schloss Rapperswil live und hautnah erleben.

Die DCL ist die weltweit erste Live-Hochgeschwindigkeitsrennserie für Drohnen. In acht internationalen Teams treten die weltweit besten Drohnenpiloten gegeneinander an und versuchen, ihre selbstgebauten Drohnen schnellstmöglich durch einen aufregenden Parcour zu steuern. Rennen der Drone Champions League fanden bisher in Deutschland, Frankreich, Belgien, Rumänien, Liechtenstein, Spanien, China und in der Schweiz statt.

“Ich bin begeistert von dieser grandiosen Renn-Saison. Wir haben uns erneut zahlreichen Herausforderungen gestellt und gemerkt, dass es keine Grenzen gibt. Alles ist möglich. Ich freue mich, dass wir die Zuschauer und unsere Piloten immer wieder aufs Neue faszinieren”, so Herbert Weirather, Gründer und Geschäftsführer der DCL.

In Rapperswil-Jona in der Schweiz erreichte die DCL das große Finale der Saison 2018. Am 13. Oktober wurde dort auch das Siegerteam gekürt. DCL World Champion 2018 sind NEXXblades Racing (UK) mit 2100 Punkten. Den zweiten Platz erzielten die Newcomer aus den USA, Quad Force One, mit 1990 Punkten, Platz drei ging an Rotorama (CZE) mit 1700 Punkten. Die komplette Übersicht der Punkte gibt es auf DCL.aero.

Der Auftakt der Rennsaison 2018 war im Olympiapark in München (23./24. Juni), gefolgt von weiteren Rennen in Madrid (4./5. Juli), auf der Chinesischen Mauer in Beijing (09./10. August) sowie in Brüssel im Mont des Arts (21./22. September).

Die Saison 2019 startet von 28. bis 30. März ebenfalls dort, wo sie endet: in der Schweiz. In Laax darf man sich auf ein Rennen in über 2.000 Metern Höhe auf Eis und Schnee freuen, wenn die Drohnen im weltbekannten Snowpark LAAX über die längste Halfpipe der Welt jagen.
Alle Rennen der DCL werden online auf YouTube und Facebook sowie in 100 Ländern weltweit live im Fernsehen übertragen.