Zum ersten Mal in der Geschichte der DCL wird vor den Hauptrennen des Drone Grand Prix Lake Zurich unweit der Rennstrecke ein vielseitiges Rahmenprogramm angeboten. Unser Partner HSR Hochschule für Technik Rapperswil verwandelt den Campus am Zürichsee während zwei Tagen in einen Drohnen-Hotspot.

Bevor es rund um das Rapperswiler Schloss bei den Hauptrennen der DCL so richtig zur Sache geht lädt die HSR zwischen ca. 11 bis 16 Uhr Drohnenbegeisterte und Interessierte auf den HSR Campus ein. Und der hat einiges zu bieten.

Im Drohnen-Funpark mit Drohnen-Flugtraining können alle, die selbst einmal eine Drohne durch die Luft steuern möchten, ihr Geschick unter Beweis stellen. Im sechsachsigen Virtual-Reality-Flugsimulator kann man zudem einen Drohnenflug aus der Ich-Perspektive der Drohne mit eigenen Augen miterleben – das realistischste derzeit mögliche Flugerlebnis inklusive.
Die Forschungsinstitute der HSR lassen zudem auf dem Drohnenflugfeld ihre aktuellen Prototypen aus diversen Forschungsprojekten in die Luft steigen – vom unbemannten Solarzeppelin über eine autonome Lieferdrohne bis zur Suchdrohne für den Einsatz in Katastrophengebieten. Abgerundet wird dieser Einblick in die aktuelle Drohnenforschung durch Ausstellungen von verschiedenen Exponaten – etwa einer Drohnenjäger-Drohne – sowie durch Referate und eine Podiumsdiskussion über die Anwendungsmöglichkeiten, Risiken und die Zukunft von Drohnen.
Weitere Informationen zum detaillierten Programm folgen im September.