XBlades Racing aus Großbritannien hat beim Saisonfinale der Drone Champions League, der offiziellen Weltmeisterschaft für professionelle Drohnen-Rennteams, in Salina Turda in Rumänien seinen dritten Titel in Folge perfekt gemacht. Das britische Team sicherte sich die Krone in der spektakulären Location 150 Meter unter der Oberfläche in einem Salzbergwerk bereits am ersten Renntag. Die starken Leistungen von zwei DCL-Neulingen im Verlauf der Saison – APEX Racing aus Dänemark auf Rang zwei Drone Sports aus Russland auf dem dritten Platz – sowie Veloce Racing aus Korea auf dem vierten Platz lassen aber auf eine packende Saison 2020 hoffen. Luke Bannister und Brett Collis (beide XBlades) wurden zu den Piloten des Jahres gekürt.

Salina Turda, RUMÄNIEN

  • Austragungsort der letzten Station der DCL-Saison 2019 war ein ehemaliges Salzbergwerk – heute ein riesiger Vergnügungspark. Bei Geschwindigkeiten von bis zu 160 km / h mussten die LED-beleuchteten Drohnen drei Runden absolvieren: An einer senkrechten Wand entlang führte der Track hinab zu den Füßen eines Riesenrads bis zum Boden der Mine. Ein Absturz oder eine Kollision konnte aus einer Führung schnell ein „Did Not Finish” (DNF) machen.
  • Es war bereits das dritte Mal, dass die DCL in Salina Turda Station machte, aber noch nie stand so viel auf dem Spiel. Spitzenreiter XBlades hatte sich fest vorgenommen, mit dem Hattrick Geschichte im Drohnenrennsport zu schreiben. Aber APEX Racing, das bereits beim zweiten Stopp 2019 seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt und die XBlades bezwungen hatte, stellte sich dem britischen Team vehement in den Weg.
  • XBlades ging als Favorit ins Rennen, aber das Qualifying, das über DCL – The Game ausgetragen wurde, sorgte zunächst für Aufregung: Veloce Racing aus Korea sicherte sich den Spitzenplatz vor APEX Racing und dem britische Team, das über Platz drei nicht hinauskam.
  • Doch beim Rennen am Freitag drehte der Favorit den Spieß wieder um, bezwang APEX im Halbfinale mit 4:1 und sicherte sich damit frühzeitig den Titel. Im Finale setzte sich XBlades dann mit 4:2 gegen Veloce durch. Das Podium im Überblick: 1) XBlades, 2) Veloce, 3) APEX.
  • Am Samstag ging es dann primär um die weiteren Plätze auf dem Podium in der Gesamtwertung. Platz zwei sicherte sich souverän APEX vor Drone Sports, das Veloce mit nur um einem Punkt Vorsprung auf Platz drei verdrängte.
  • Das finale Rennen Salina Turda endete mit einem Wimpernschlagfinale, lagen XBlades und APEX am Ende des Finales doch gleichauf. Die Anzahl der einzelnen Pilotenpunkte musste schließlich über Sieg und Niederlage entscheiden – und hier hatte APEX die Nase vorbei. Platz zwei ging an die XBlades vor Drone Sports. 

  • Die Piloten, die in Salina Turda für XBlades an den Start gegangen sind, waren Luke Bannister, Brett Collis, Gary Kent und Killian Rousseau. Für Bannister war es bereits der vierte DCL-Titel in Folge, gewann er doch beim Debüt 2016 gleich beide Rennen. Mit jeweils 21 Lauf-Siegen teilten sich Bannister und Collis am Ende die Auszeichnung als „Pilot des Jahres 2019“.
  • Das Wildcard-Team Wild Prop, bestehend aus internationalen Freestyle-Piloten, die sich allesamt via DCL – The Game mit dem Rennsport vertraut gemacht hatten, ließ beim Drone Prix Salina Turda aufhorchen. Andres Aguilera (ESP), Benoit Finck (FRA), Tommy Tibajia (USA) und Vince Irie (NED) zeigten eine respektable Leistung und begeisterten die Zuschauer mit tollen Performances.

  • Seit 2016 bringt die DCL die besten Drohnenpiloten der Welt zusammen, die verteilt auf acht internationale Teams in spektakulären Umgebungen weltweit gegeneinander antreten. Jedes Rennen wird live weltweit im Fernsehen und online übertragen. Parallel kann jeder mit DCL – The Game um einen Platz in der DCL Draft Selection kämpfen.

DCL – The Game wird am 28. Januar 2020 veröffentlicht. Weitere Informationen: www.dcl.aero und game.dcl.aero

Der neue Drone Champions League Kalender wird 2020 bekanntgegeben. Alles zur DCL ist zu finden unter www.dcl.aero und auf den Social-Media-Kanälen der DCL.

STIMMEN:

Brett Collis 

Pilot des DCL-Meisterteams XBlades Racing (GBR) und einer der beiden Piloten des Jahres
„Das ist unglaublich. Man kann vielleicht einmal durch Zufall [die Meisterschaft] gewinnen, aber nicht dreimal in Folge. Wir haben gezeigt, dass wir nach wie vor die Besten sind. Es waren ein Paar unglaubliche Kämpfe und fantastische Rennen. Die Big Heats sind einfach nur verrückt.“

Luke Bannister

Pilot des DCL-Meisterteams XBlades Racing (GBR) und einer der beiden Piloten des Jahres

“Es ist unglaublich, da oben zu stehen – und das schon so lange. Zusammen mit meinen Teamkollegen haben wir sehr viel investiert, und ich bin froh, dass wir es am Ende wieder geschafft haben.” 

Tommy Tibajia


Freestyle-Drohnenstar und Mitglied des internationalen Wild Prop Wildcard-Teams


“Bei der DCL geht es um die Rennen, die Piloten und die Strecken. Und dies ist wahrscheinlich einer der epischsten Tracks, die ich je in meinem Leben gesehen habe”

Ergebnisse, 6. Dezember 2019, Drone Prix Salina Turda: 1. XBlades Racing (GBR) 250 Punkte, 2. Veloce Racing (KOR) 220, 3. APEX Racing (DEN) 200, 4. Drone Sports (RUS) 150, 5. China Dragons (CHN) 80, 6. DMM RAIDEN RACING (JPN) 0, 7. Wild Prop (INT) 0, 8. Quad Force One (USA) 0. 

Ergebnisse, 7. Dezember 2019, Drone Prix Salina Turda: 1. APEX Racing (DEN) 250 Punkte, 2. XBlades Racing (GBR) 220, 3. Drone Sports (RUS) 200, 4. Veloce Racing (KOR) 150, 5. China Dragons (CHN) 80, 6. DMM RAIDEN RACING (JPN) 0, 7. Quad Force One (USA) 0, 8. Wind Prop (INT) 0

Gesamtwertung Drone Champions League 2019: 1. XBlades Racing (GBR) 1.810 Punkte, 2. APEX Racing (DEN) 1.550, 3. Drone Sports (RUS) 1.220, 4. Veloce Racing (KOR) 1.210, 5. China Dragons (CHN) 360, 6. Quad Force One (USA) 220, 7. DMM RAIDEN RACING (JPN) 0

###

Drone Champions League Kalender 2019

22.-24. Februar:        Draft Selection, Cannes, Frankreich

29./30. März:            Laax, Schweiz

12./13. Juli:               Turin, Italien

18./19. Oktober:       Vaduz, Liechtenstein

6./7. Dezember:        Salina Turda, Rumänien

Über die Drone Champions League

Die Drone Champions League (DCL) ist die anerkannte Meisterschaft für professionelle Drohnen-Rennteams: eine innovative Rennserie, die die Grenzen zwischen virtuell und Realität verwischt, um eine neue Ära in der Sportunterhaltung einzuläuten. Seit 2016 hat die DCL die weltbesten Drohnenpiloten angelockt, die sich für jedes Rennen über DCL The Game qualifizieren und anschließend in acht internationalen Teams an einigen der spektakulärsten Locations der Welt gegeneinander antreten, angefangen von lebhaften globalen Hauptstädten bis zu surrealen Naturwundern.

Jedes DCL-Rennen wird weltweit live im TV und online übertragen. Von der Chinesischen Mauer bis zur Champs-Elysées, wo 180.000 Zuschauer den Boulevard säumten, fliegen die LED-beleuchteten Renn-Drohnen, gesteuert von Piloten mit Virtual-Reality-Brillen, Kopf an Kopf und mit mehr als 160 km/h durch die maßgeschneiderten Tracks. Wer als Erster im Ziel ist, gewinnt, Kontakte sind keine Seltenheit, und die waghalsigen Manöver der mutigen Piloten können die Drohnen zum Sieg führen, aber auch hinunterfallen lassen.

DCL – The Game bietet eine vollständige Identifizierung mit dem Sport und ein Highspeed-Erlebnis in Deinem eigenen Zuhause. Spieler aller Erfahrungsstufen fliegen 27 Drohnen-Rennstrecken, einschließlich 1:1-Nachbildungen der originalen DCL-Tracks, wobei die Teilnehmer in der höchsten Stufe um die Plätze in der aktuellen DCL-Auswahl kämpfen. DCL – The Game wird am 28. Januar 2020 veröffentlicht.

DCL-Partner sind Red Bull, Breitling, Eyetime und Trilux. Für weitere Informationen: www.dcl.aero und www.game.dcl.aero.